Aus der Region

Hausaufgabenhilfe in der Moschee

Jusos starten Projekt „Engagement im Ehrenamt“

Kreis Gütersloh (NW). Kürzlich wurde der Startschuss für das erste Projekt des neu fusionierten Jusos-Südkreis-West (Rheda-Wiedenbrück, Langenberg, Rietberg) gegeben. Das Thema „Engagement im Ehrenamt“ steht hierbei im Vordergrund. „Jüngst stellte die DITTIB-Moschee in Rheda die Anfrage, inwiefern wir im Bereich Hausaufgabenbetreuung/Nachhilfe Unterstützung leisten könnten“, so Idris Qayomi, Vorsitzender der Jusos. Nach Absprache und Vorstellung des Anliegens des DITTIB-Vorstands auf der letzten Juso-Versammlung im November, entwickelte sich daraus das erste Projekt.

Um die Unterstützung jedoch nicht auf eine Gruppe zu fixieren und für jeden zugänglich zu machen, wurde eine Vereinbarung mit der Moschee getroffen, die den Rahmen des Projektes bildet. Im Allgemeinen werden die Jusos wöchentlich jeden Mittwoch ab 16.30 Uhr in den von der Moschee gestellten Räumlichkeiten an der Holzstraße 10 eine Hausaufgabenbetreuung anbieten. Hier kann jede(r) unangemeldet im Alter von sechs bis vierzehn Jahren vorbei kommen und Hilfe bei seinen Schulaufgaben erhalten.

Begleitet wird das ganze von zwei Jusos (wöchentliche rotierend), die den Kindern bei Fragen zur Verfügung stehen und die ein oder andere Mathe Aufgabe an der Tafel erklären.

Das ist aber noch nicht alles. Ab Januar ist geplant, dass Projekt auszubauen, sprich zwei mal wöchentlich Hilfe anzubieten um die Effizienz zu stärken und einen Ausweichtermin für diejenigen anzubieten, die an dem einen Termin nicht können. Das besondere bei diesem Projekt ist, dass es für jeden zugänglich sein wird unabhängig davon, dass es in separierten Räumen der Moschee stattfindet.

„Es freut mich sehr, dass die Moschee in Rheda einen großen Schritt in Richtung Integration junger Menschen hiermit verbindet. Die Tatsache, dass gemeinsames Lernen hier im Vordergrund steht bietet die Grundlage dafür, dass die Kinder neben den Hausaufgaben auch Miteinander sprechen und sich kennenlernen“, so Qayomi.

Das Ehrenamt spielt hier eine ebenfalls tragende Rolle, sich für Bildung und das gegenseitige Miteinander zu engagieren ist bei den Jusos selbstverständlich

Wer Interesse hat, sich an dem Projekt zu beteiligen, kann sich bei den Jusos melden. Kontakt per Tel. (01 76) 84 61 56 50 oder Mail: jusos(at)gmx.de. Die nächsten Termine sind der 5., 12. und 19. Dezember, , jeweils um 16.30 Uhr, an der Holzstr. 10 in Rheda-Wiedenbrück.

© 2012 Neue Westfälische
07 – Gütersloh, Mittwoch 05. Dezember 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere