Aktuelles

Jusos OWL vor Wechsel an der Spitze

Die Jusos in der Region Ostwestfalen-Lippe stehen vor einem Wechsel an ihrer Spitze. Auf der Regionalkonferenz am 4. Juli in Minden wird Micha Heitkamp nach sechs Jahren im Amt nicht erneut als Vorsitzender kandidieren. Als Nachfolger steht Christopher Stange aus Paderborn bereit.

Foto: pixabay.com

Tarifvertrag statt nur Applaus!

Die Jusos Ostwestfalen-Lippe erklären sich solidarisch mit den Schüler*innen des Medizinischen Zentrums für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe, die gerade für einen Tarifvertrag mit einer Ausbildungsvergütung kämpfen. „Es wird viel über die systemrelevanten Berufe gesprochen. Applaus alleine gibt keine Anerkennung“, so die Jusos. Ausbildungen, für die man Schulgeld zahlen muss, müssten daher der Vergangenheit angehören.

Nach der Krise darf nicht vor der Krise sein – Jusos OWL mit fünf Forderungen zum 1. Mai

Die Jusos in der Region Ostwestfalen-Lippe haben zum 1. Mai ein Fünf-Punkte-Papier beschlossen. „Normalerweise ist der Platz aller Jusos am 1. Mai an der Seite der Gewerkschaften bei den großen Kundgebungen in der Region“, so der Juso-Regionalvorsitzende Micha Heitkamp. Durch die Corona-Krise sei das dieses Jahr nicht möglich. Die Jusos wollen sich daher vor allem […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Unser WIR braucht dich!

Freiheit

Freiheit ist für uns Jusos ein zentrales politisches Ziel. Wir begreifen Freiheit als einen Zustand, der dem/der Einzelnen die Möglichkeit gibt, so zu leben, wie er/sie es möchte, ohne durch diese Wahl Benachteiligungen zu erfahren. Wir wollen dies durch einen sozialen und gerechten Staat mit gleichen Lebensbedingungen für alle ermöglichen. Ein freies, selbstbestimmtes Leben kann nur erreicht werden, wenn der Zugang zu öffentlichen Gütern für alle Menschen unter gleichen Bedingungen möglich ist.

Gerechtigkeit

Gerechtigkeit bedeutet für uns, dass allen Menschen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, sozialer Stellung und Vorlieben die gleichen Möglichkeiten und die gleiche Teilhabe an Wohlstand und Macht zukommen. Wir meinen damit konkret gleiche Teilhabe an Bildung, Arbeit, sozialer Sicherheit, Kultur und Demokratie sowie gleichen Zugang zu allen öffentlichen Gütern. Hierfür zu kämpfen ist notwendig, denn oft wird Gesellschaft auf Ökonomie verkürzt verstanden. Dies führt zu Ungleichheit und somit auch Ungerechtigkeit.

Solidarität

Ihr hat Bertold Brecht gleich ein ganzes Lied gewidmet. In diesem Lied, das er vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise zwischen 1929 und 1930 geschrieben hat, ruft er alle ArbeiterInnen auf der ganzen Welt auf sich zusammenzuschließen. Gemeinsam soll das Proletariat den bestehenden Ungerechtigkeiten und Ausbeutungen durch die Herrschenden entgegentreten und sich dadurch aus seiner eigenen Armut befreien.

Jetzt unterzeichnen!

Regionalvorstand

Kompletter Regionalvorstand

Die Jusos OWL im Web 2.0